Heinersdorfer Themenabend: Werner Krätschell - Die Macht der Kerzen

Die Macht der Kerzen - Buchvorstellung und Lesung von Werner Krätschell

Die evangelischen Kirchengemeinden und Pfarrhäuser waren zentrale Orte in der DDR auf dem Weg der friedlichen Revolution. Sie boten Schutzräume, formierten Gruppen und ließen freien Gedankenaustausch zu. Dadurch waren sie auch Anziehungspunkt für jene, die sich nicht zum christlichen Glauben bekannten und erfüllten gesellschaftliche Funktionen weit über das Religiöse hinaus...

Der evangelische Pfarrer Werner Krätschell war Ende der 1980er Jahre als Superintendent für 24 Kirchengemeinden im Norden Ost-Berlins verantwortlich. Im Pfarrhaus in der Breiten Straße trafen sich Oppositionelle: Künstler und Intellektuelle wie Reiner Kunze und Adolf Dresen, Kirchenleute wie Ruth und Hans  Misselwitz. Das Haus war ein Treffpunkt der demokratischen Opposition und der friedlichen Revolution, auch die Stasi war immer in der Nähe. In der Wendezeit saß Krätschell als einer der Moderatoren am Berliner Runden Tisch. Anhand seiner Tagebuchaufzeichnungen aus dem letzten Jahr der DDR erinnert er sich und kommentiert  aus heutiger Sicht die ereignisreiche Zeit der Friedlichen Revolution in Ost-Berlin.

Auszug aus der Presseinformation des Ch. Links Verlag

Mittwoch, 21.8.2019, 19.30 Uhr, Gemeindesaal der Heinersdorfer Kirche, Romain‐Rolland‐Straße 52‐54, 13089 Berlin

Kostenbeitrag: Spende erbeten
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder (030) 21 98 29 70

Für weitere Vorträge sind folgende Termine geplant:

30.10.2019 - Wolfgang Thierse, 30. Jahrestages Fall der Berliner Mauer, Bundestagspräsident a.D., Nachbarschaftshaus Alte Apotheke