• 05.05.2007: "... Als Heinersdorfer sind wir doch nachts ziemlich von der Außenwelt abgeschnitten. So endet der N58 aus Buch komment z.B. am Wassserturm. Mein Vorschlag: von Buch komment, Weiterführung der Linie bis zum S- Bahnhof Pankow. Dort befinden sich Umsteigemöglichkeiten in fast alle Richtungen....", schreibt Klaus-Dieter Gaertner.
  • 19.04.2007: "... Im Vordergrund der Überlegungen für die zukünftige Nahverkehrsanbindung Heinersdorfs sollten nicht nostalgische Überlegungen zum Erhalt der Straßenbahn stehen sondern der Nutzen für reale und potentielle Fahrgäste. Der Vorteil der Metrotram M2 besteht darin, dass man mit ihr bequem, schnell, staufrei und relativ zuverlässig die Ringbahn, die M10 und das östliche Stadtzentrum erreicht. Diese Annehmlichkeiten sollten auch bei einer wie auch immer gearteten neuen Nahverkehrsanbindung erhalten bleiben...", schreibt Ulf Rothkirch.
  • 16.03.2007: "Einstellung der Tram-Linie: tram im berufsverkehr im zehn-bzw.sogar nur im zwanzig-minuten-takt fahren lassen und die restliche zeit nur einmal in der stunde", schreibt Kerstin Giese.