Anlässlich der Moschee-Eröffnung haben wir am gestrigen Nachmittag unser Band für den Frieden durch Heinersdorf geknüpft.

Ca. 50 Personen, Vereinsmitglieder, Heinersdorfer Bürger und Nachbarn aus angrenzenden Ortsteilen, waren mit ihren Kindern gekommen und haben angebändelt. Das Band zog sich bis in den Ortskern, wo uns ein kräftiger Regenschauer überraschte. Das trübte die gute Stimmung nicht: Pudelnass empfing uns die Initiative Weltoffenes Pankow, die sich mit weiteren 150 Personen in unser Band knüpfte. In einer gemeinsamen Kette gingen wir weiter Richtung Tiniusstraße. Als Symbol für Frieden, Gemeinschaft und ein buntes Miteinander haben wir die Bänder am nahe gelegenen Spielplatz angebracht.

Einige Mitglieder der Zukunftswerkstatt nahmen anschließend an der feierlichen Eröffnung der Moschee teil.