Nachdem wir im vergangenen Jahr einer Einladung zum Projektgespräch "Radverkehr in Pankow" folgten, nahmen wir nun am Abschlussworkshop des Modellprojektes Spicycles teil. Ziel des Projektes war die Entwicklung von Alltagsrouten für den Fahrradverkehr.

Das Büro Spath + Nagel stellte seine im Auftrag des Senates für Stadtentwicklung erarbeitete Broschüre Förderung des Alltagsverkehrs mit Vorschlägen für Radnebenrouten durch den Bezirk Pankow vor. Diese Vorschläge dienen nicht als Radtouren für die Freizeitgestaltung. Sie sollen alternative Alltagsrouten aufzeigen, die zum Teil durch verschiedene Maßnahmen erschlossen werden sollen. Das Konzept wurde als Planungshilfe für die Verwaltung erarbeitet. Ziel ist u.a., Menschen zum täglichen Rad fahren zu motivieren, die das bisher weniger taten.

Heinersdorf ist wesentlicher Teil von zwei dargestellten Routen (Routensteckbriefe):

1 Pankow-Route Pa 3 "Buch-Express"

  • ist eine von vier Radialen, die innere Stadt mit den äußeren Ortsteilen verbindet,
  • führt aus Prenzlauer Berg über Steinberg, Kaufland, Industriebahntrasse, Blankenburger Straße über Blankenburg, Karow nach Buch

"... Sie umfährt den Ortskern Heinerdorf mit seinen für den Radverkehr unzumutbaren Straßenverhältnissen ..."

"... Die Herstellung einer durchgängig guten Befahrbarkeit auf dieser Route wird als vorrangig eingestuft ..." (Das heißt: Anschlüsse Prenzlauer Promenade/Am Steinberg optimieren; Führung der Route über Privatland am Kaufland gilt als problematisch, ebenso die Überquerung der Romain-Rolland-Straße; Schließung der Netzlücke der Industriebahn wäre erforderlich.)

2 Pankow-Route Pa 7 "Heinersdorf-Tangente"

  • Tangentialverbindung vom nördlichen Wedding über den Pankower Ortskern (U- und S-Bahnhof), Wohngebiete Kissingenstraße, Ortsteil Heinersdorf, "... dessen alter Dorfkern allerdings wegen unzumutbarer Bedingungen für den Radverkehr durch die südlich anschließenden Kleingärten umfahren werden muss ...", weiter nach Weißensee, Orankesee, Lichtenberg
  • Verbindung zwischen Pankow und Heinersdorf wird dabei als nachrangig eingestuft; östlich von Heinersdorf wieder als vorrangig

"... Die Route Pa 7 ist auf fast allen Teilabschnitten nicht ohne weiteres sinnfällig und auffindbar und bedarf deshalb einer gesonderten Wegweisung ..."

http://www.stadtentwicklung.berlin.de/internationales_eu/verkehr/de/projekte/spicycles.shtml