Seit der Sanierung der Stettiner Bahn stellen die ungesicherten Gleisanlagen in Höhe der Kleingartenanlage Feuchter Winkel eine Gefahr u.a. für spielende Kinder dar. Neben der S-Bahn, dem Regional- und dem Güterverkehr fahren dort unter anderem auch ICE.

Im Ergebnis unserer Radtour durch Heinersdorf ist durch die Fraktionen von Bündnis 90/Die Grünen und Die Linke ein Antrag in die Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung am 11. Juni 2008 eingebracht worden. Das Ziel besteht darin, die Strecke in diesem Bereich durch eine Abzäunung zu sichern.

Dr. Andreas Hüser von der Zukunftswerkstatt Heinersdorf hat in der BVV-Sitzung zur Problematik gesprochen. Die BVV hat daraufhin beschlossen, das Bezirksamt aufzufordern, bei der Deutschen Bahn als Eigentümerin eine Sicherung der Gleisanlagen zu veranlassen. Wir bleiben dran.