Straßenumwidmung an der ehemaligen Industriebahntrasse

Obwohl die geplante Umgehungsstraße auf der Trasse der ehemaligen Industriebahn zwischen Romain-Rolland- und Malchower Straße bisher lediglich auf dem Papier existiert, erhielten deren zukünftige Anrainer im Blumenwinkel unlängst einen Bescheid mit dem Hinweis, dass sie für die Straßenreinigung (einschließlich Schneebeseitigung) verantwortlich seien.

Die Schreiben kamen infolge der Zentralisierung diverser kommunaler Aufgaben in Berlin nicht aus Pankow, sondern vom so genannten Amt für regionalisierte Ordnungsaufgaben des Bezirksamts Lichtenberg. Auf dringliche Nachfrage der AG Verkehr der Zukunftswerkstatt stellte sich heraus, dass das betreffende Gebiet bereits 1999 durch das damals noch zuständige Bezirksamt von Weißensee in öffentliches Straßenland, genauer, in eine so genannte C-Straße umgewidmet wurde, für deren Reinigung die Anwohner selbst zuständig sind.

Angesichts der grotesken Situation (die "Straße" besteht derzeit aus einem begrünten Trampelpfad) wird den betroffenen Anwohnern nahegelegt, Widerspruch gegen die Bescheide einzulegen. Parallel wird seitens der Zukunftswerkstatt versucht, auf eine Aufhebung der Umwidmung hinzuwirken.