Heinersdorferinnen fegten alle vom Platz

Berliner Woche Nr. 14, 07.04.2010

Weitere Mitspielerinnen sind willkommen

HEINERSDORF. Ein Überraschungserfolg gelang den Fußballerinnen des Vereins Zukunftswerkstatt Heinersdorf beim 3. Girls-Cup in Dresden. In der Vorrunde waren die Mädchen bei diesem Turnier schon fast draußen. Aber die Schiedsrichter eröffneten dem Team überraschend die Möglichkeit, doch noch weiter zu spielen. Von diesem Augenblick an gab es für die Heinersdorfer Fußballerinnen kein Halten mehr. Angespornt durch Eltern und Freunde fegten sie ihre Gegnerinnen in der Hauptrunde des Turniers sprichwörtlich vom Spielfeld. Beim Endspiel gegen die favorisierten Fußballerinnen des SC Dresden erzielten die Heinersdorferinnen ein sensationelles 8:1. Die Überraschung bei den Zuschauern des 3. Girls-Cup war so groß, dass sogar die Dresdner Oberbürgermeisterin Helma Orosz den Pokal mit großer Verwunderung an die Heinersdorferinnen überreichte.

Erst im vergangenen Herbst fand sich die Mädchenmannschaft der Zukunftswerkstatt Heinersdorf zusammen. Unterstützt wird sie vom Förderprojekt "MädchenStärken" der Deutschen Kinder-Jugendstiftung. Die Mädchen trainieren jeden Freitag ab 18 Uhr in der Turnhalle der Grundschule am Wasserturm sowie ab dieser Woche auch jeden Sonnabend auf dem Bolzplatz an der Romain-Rolland-Straße. Dem Team sind neue Mitspielerinnen zwischen acht und 15 Jahre herzlich willkommen. Infos: www.zukunftswerkstattheinersdorf.de.