In der Region startet eine neue Lesereihe

Berliner Woche Nr. 13, 26. März 2014

Autoren treten in vier Ortsteilen auf Pankow. „Wortlaut und Zwischenton“ ist der Titel einer literarischen Wanderung zwischen Heinersdorf und Buch. Organisiert wird sie vom Kulturförderverein Phoenix. Vom 31. März bis 15. April finden neun Veranstaltungen in unterschiedlichen Ortsteilen entlang der Panke statt. „Unser Ziel ist es, die Ortsteile kulturell miteinander zu vernetzen und unseren Lebensraum im nördlichen Pankow kulturell attraktiv zu machen“, erklärt Birgit Gangey, die Vorsitzende von Phoenix. „Zu unseren Partnern auf dieser literarischen Wanderung gehören die Zukunftswerkstatt Heinersdorf, der Runde Tisch Blankenburg, das Karower Stadtteilzentrum ,Der Turm‘, der Träger Albatros, das Café Panke & Meer sowie die Albatros-Projekte im Bucher Bürgerhaus.“

Die Literarische Wanderung beginnt am 31. März um 19.30 Uhr im Kaffeehaus Madlen in Alt-Blankenburg 44. Dort wird Lea Streisand aus ihrem Buch „Berlin ist eine Dorfkneipe“ lesen. Unter dem Motto „April, April, wir wollen Sie nicht verklappen“ liest am 1. April Thomas Wipprecht Kurzgeschichten im Veranstaltungssaal des Bucher Bürgerhauses, Franz- Schmidt-Straße 8-10. BW Informationen zu den weiteren Lesungen gibt es auf Faltblättern, die in den Bibliotheken und Buchläden in Karow und Buch ausliegen, sowie auf www.phoenix-karow.de.