Neue Anlaufstelle direkt im Kiez

Berliner Woche Nr. 19, 7.5.2014

Bürgerbüro für Pankow-Süd und Heinersdorf eröffnet

Pankow. Sandra Scheeres hat am Eschengraben 24 ein Bürgerbüro eröffnet. Die SPD-Politikerin ist zwar heute Senatorin für Bildung, Jugend und Wissenschaft. Sie ist aber seit 2006 auch Mitglied des Abgeordnetenhauses. Die SPD-Politikerin ist zwar heute Senatorin für Bildung, Jugend und Wissenschaft. Sie ist aber seit 2006 auch Mitglied des Abgeordnetenhauses. Bei den vergangenen Abgeordnetenhauswahlen gewann sie das Mandat für den Wahlkreis Pankow-Süd und Heinersdorf. Neben ihrer Tätigkeit als Senatorin ist sie daher auch in ihrem Wahlkreis unterwegs und führt zum Beispiel Bürgersprechstunden durch. „Ich möchte wissen, was in meinem Wahlkreis los ist und wo es Probleme gibt“, sagt sie. Die Berliner Parlamentsreform ermöglicht nun Abgeordneten, Bürgerbüros in ihren Wahlkreisen einzurichten.

Auf der Suche nach geeigneten Räumen wurde Scheeres auf das Eckhaus am Eschengraben 24 aufmerksam. Dort hatte früher eine Versicherung ihren Sitz. Es gibt einen großen Raum für Gespräche mit Bürgern, ein Büro, eine Teeküche und einen Raum für kleine Versammlungen. Geöffnet ist dienstags von 15 bis 19 Uhr, mittwochs von 14 bis 20 Uhr und freitags von 8 bis 16 Uhr. „Ich hoffe, dass wir mit diesen Öffnungszeiten sowohl morgens als auch abends möglichst breite Teile der Bevölkerung erreichen“, so Sandra Scheeres. „Selbstverständlich können auch Termine außerhalb der Sprechzeiten vereinbart werden.“

Als Ansprechpartner steht Büroleiter Tillman Wormuth zur Verfügung. „Ich werde aber auch häufig hier anzutreffen sein“, so die Wahlkreisabgeordnete, die mit ihrer Familie auch in diesem Kiez lebt. BW
Zu erreichen ist das Büro unter E 64 31 05 23 sowie über den E-Mail-Kontakt Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.