Heinersdorf bekommt Tino-Schwierzina-Straße

www.berlinonline.de

Weißensee - Bekanntmachungen - 22.05.2014

Um dem ehemaligen SPD-Bürgermeister Ost-Berlins ein Denkmal zu setzten, wird in Pankow-Heinersdorf eine Straße umbenannt.

Berliner Straßen gibt es in der Hauptstadt eine Menge. Bald wird es eine weniger sein, denn die Berliner Straße in Heinersdorf wird an der Kreuzung Am Steinberg umbenannt. Am 2. Juni 2014 findet ab 11.30 Uhr die feierliche Umbenennung des Straßenabschnittes in Tino-Schwierzina-Straße statt.

Tino Antonio Schwierzina (1927-2003) war der erste frei gewählte und letzte Bürgermeister Ost-Berlins mit einer kurzen, aber symbolisch bedeutsamen Amtszeit von Mai 1990 bis Januar 1991. Ganz der Zusammenführung der beiden Stadthälften verschrieben, soll er nun mit der Straßenumbenennung dauerhaft geehrt werden.

Walter Momper und Tino Schwierzina. Wikimedia/CC/Bundesarchiv Bild 183-1990-0506-022