Geocaching: Schatzsuche in Heinersdorf

www.berlinonline.de

Weißensee - Kiezleben - 02.05.2014

Früher suchte man noch mit dem Kompass nach Schätzen, heute mit einem elektronischen Navigationssystem. Wer das einmal ausprobieren möchte, hat in Weißensee Gelegenheit dazu.

Der wichtigste Bestandteil beim Geocaching ist ein GPS-Empfänger. Das Gerät empfängt von Satelliten Signale und kann so einen Standort ganz genau bestimmen. So ausgerüstet kann sich der moderne Schatzsucher dann auf die Jagd machen, die Orte, an denen etwas verborgen ist, werden in der Regel zuvor im Internet bekannt gegeben.

Die Zukunftswerkstatt Heinersdorf lädt dazu ein, am 24. Mai 2014 das Geocaching selber auszuprobieren. Treffpunkt ist um 12 Uhr das Nachbarschaftshaus Alte Apotheke. Von dort aus starten die Teilnehmer gemeinsam zur elektronischen Schnitzeljagd. Wer sich daran beteiligen möchte, muss sich bis zum 18 Mai 2014 unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anmelden, gerne auch direkt als Team von bis zu 4 Personen. Teilnehmer werden darum gebeten, ein GPS-fähiges Gerät, zum Beispiel einen Tablet-PC oder ein Smartphone mitzubringen. Es können aber auch Geräte ausgeliehen werden.

Im Anschluss an die Schatzsuche findet das Fest der Nachbarn in der Alten Apotheke statt, zu dem alle Teilnehmer und Kiezbewohner eingeladen sind.