• IMG_5403.jpg
  • IMGP0671.jpg
  • IMG_5399.jpg
  • DSC03059.jpg
  • IMG_5446.jpg
  • a-P8178762.jpg
  • a-P8178754.jpg
  • 20131014_171136.jpg
  • P1040854.jpg
  • P1040866.jpg
  • P1040927.jpg
  • IMG_0730-klein.jpg
  • IMGP0883.jpg
  • IMG_5415.jpg
  • a P8178753.jpg

Ausstellung FRAUENSACHE im Schloß Charlottenburg

Führung durch die Ausstellung FRAUENSACHE. Die Ausstellung stellt erstmals die Bedeutung der Frauen des Hauses Hohenzollern – ihren Ehrgeiz, ihre Ziele, ihre Niederlagen und Erfolge – in den Mittelpunkt.

Im Jahr 1415 kamen die Hohenzollern nach Brandenburg und Berlin. Für 500 Jahre bestimmten sie die Geschicke der Region, Deutschlands und Europas. Dabei spielten die Frauen der Dynastie eine wesentliche, bisher aber kaum beachtete Rolle.

FRAUENSACHE zeigt, dass gezielte Heiratspolitik und die Entwicklung von Berlin-Brandenburg untrennbar miteinander verbunden sind. Ehen besiegelten politische Bündnisse. Durch Ehen wurden nicht nur die Grenzen erweitert, sondern auch soziale, kulturelle und politische Verbindungen hergestellt. Ehen verankerten die Hohenzollern in Europa: Von Italien bis Dänemark, von England bis nach Russland reichte das von den Frauen geknüpfte Netzwerk.

Einzigartige Exponate aus europäischen Sammlungen zeugen von den vielfältigen Ideen und Neuerungen, die mit den Hohenzollern-Frauen nach Brandenburg-Preußen kamen.

Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden.

Freitag, 20.11.2015, 16.10 Uhr, Treffpunkt 16 Uhr, Schloss Charlottenburg – Theaterbau, Spandauer Damm 10, 14059 Berlin

Anmeldung: ja
Kostenbeitrag: Spende von 5 EUR pro Person erbeten, inkl. Führung und Eintritt Theaterbau
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder (030) 21 98 29 70

 

Alle Veranstaltungen und Angebote im Überblick