Kastanienwäldchen: Das ist 2016 passiert

2016 konnte es im Kastanienwäldchen richtig losgehen. Nach mehreren Abstimmungsrunden gab das Bezirksamt grünes Licht zur Gestaltung einer Grünfläche nach den Plänen der Zukunftswerkstatt Heinersdorf. Die Stiftung PS-Sparen bewilligte dafür eine Förderung in Höhe von 10.000 Euro. Weitere 500 Euro kamen aus dem Ehrenamtstitel des Bezirks. Auch der Überschuss des letzten Dorffestes floss in das Vorhaben ein. Schließlich stellte das Grünflächenamt zwei Parkbänke und einen Mülleimer zur Verfügung.

Damit waren die Voraussetzungen für einen Arbeitseinsatz im September gegeben. Mit vielen Helferinnen und Helfern aus der Nachbarschaft wurde eine weitere aufgegebene Parzelle beräumt, der Bewuchs an den Rändern zurückgeschnitten, die gesamte Fläche gemäht, gesäubert und teilweise eingeebnet. Zur Straße hin wurden Büsche gepflanzt.

Mülleimer und Bänke wurden aufgestellt. Im November dann legte eine Fachfirma die Boule-Bahn an.

Im Frühjahr 2017 soll es nun weiter gehen. Als nächstes sollen zwei Tischtennisplatten aufgestellt und ein Schachfeld verlegt werden.