BVV fordert das Bezirksamt auf, für die Wasserturmsiedlung verkehrsberuhigende Maßnahmen umzusetzen

In der BVV-Sitzung am 28.6. wurde ein gemeinsamer Antrag von SPD, Linken und Grünen verabschiedet, der zum einen eine verbesserte Ampelschaltung an der Kirche fordert, zum anderen die Schaffung einer Einbahnstraße in der Figarostraße, um den ausufernden Durchgangsverkehr in der Wasserturmsiedlung einzuschränken. Die Untere Verkehrsbehörde ist nun aufgefordert, diese Maßnahmen umzusetzen.

Der Antragstext ist unter folgendem Link abrufbar: https://www.berlin.de/ba-pankow/politik-und-verwaltung/bezirksverordnetenversammlung/online/vo020.asp